Wie mache ich mein Zuhause noch schöner?

Hin und wieder schauen wir einzelne Räume unseres Zuhauses an und fragen uns, was nicht stimmt. Irgendwie wirkt es ungemütlich, unruhig oder überladen – aber warum? Geht es euch auch so? Gern gebe ich euch ein paar Anregungen, auf was ihr achten könnt, damit ihr es in eurem Heim gemütlich habt.

Sieht der Raum unharmonisch aus, werden oftmals zu viele Farben und verschiedene Stile miteinander gemixt und es kommen Materialien dazu, welche nicht richtig zusammenpassen.

Damit alles ruhiger wird, könnt ihr euch auf natürliche Farben und Materialien beschränken. Dies handhabe ich auch im Home Staging. Was immer passt, sind Holz & Stein und weisse Farbe. Die Möbel und Accessoires können dann einfacher gemixt werden und das persönliche Ambiente kommt von allein.

 

Messe Maison & Objets Paris

 

Räume sollten nicht überladen werden. Regale, welche mit Büchern vollgestopft sind, wirken schwer und unordentlich. Daher lieber mal an einem Regentag die Bücher und CD’s aussortieren und nur noch einzelne als Dekoration aufstellen. Dies bringt Leichtigkeit und optischen Platz.

Auch müssen die Möbel nicht alle an die Wand gestellt werden. Stellt doch ein Sofa oder einen Sessel mitten in den Raum, damit könnt ihr eine Sitzecke abtrennen oder auch ein Sideboard als Raumtrenner benutzen.

Apropos Raumtrenner: Heutzutage haben Räume oftmals mehrere Nutzungsmöglichkeiten. Wohnen, Essen und Küche sind in einem Raum. Wenn ihr diesen mit Teppichen und Licht, Sideboards oder Sofas unterteilt, habt ihr automatisch verschiedene Zonen. Schafft einzelne «Inseln» und das Zimmer hat eine Struktur.

Lasst Euch Zeit beim Einrichten – das gemütliche Zuhause wächst über mehrere Monate oder sogar Jahre!